Zubehör für RHEINZINK-Dachdeckungssysteme

Für eine einfache, schnelle und sichere Verlegung

Neben unseren abgestimmten Systemlösungen bieten wir Ihnen auch passendes Zubehör an. Je nach System gehören dazu u.a. unser CLIPFIX-Schrauber zur Befestigung oder das Schneefangsystem S5. Darüber hinaus empfehlen wir Produkte anderer Lieferanten, die auf unsere Systeme abgestimmt sind. Dazu zählt beispielweise die Absturzsicherung aus dem Hause Innotech oder das Schneefangsystem von HEUEL.

Schneefangsysteme

Erfordernis von Schneefangsystemen

Schneefangsysteme dienen der Verkehrssicherung und schützen Passanten vor herabfallenden Schnee- und Eislasten. Die Erfordernis von Schneefängen ist in den Landesbauordnungen geregelt. Je nach Dachneigung, Höhe über NN oder Schneereichtum werden zur Sicherheit des Verkehrs Vorrichtungen zum Schutz gegen das Herabfallen von Eis und Schnee vorgeschrieben. Die Entscheidung über die Ausführung eines Schneefangsystems ist abhängig von der Gebäudenutzung, z.B. Versammlungsstätten, öffentliche Gebäude, und liegt letztendlich immer beim Bauherrn.

Typen

Schneefangsystem S5

Der aus Aluminium hergestellte RHEINZINK-Schneefang, System S5, ist eine Designvariante, die neben hoher Lastaufnahme durch eine ansprechende Optik überzeugt. Denn seine stabile Fangschiene ist in der gleichen RHEINZINK-Qualität wie das Dach bekleidet. Dach und Schneefang bilden eine Einheit, die höchsten ästhetischen Ansprüchen genügt.

Vorteile auf einen Blick:

  • Ansprechende Optik durch einheitliche Materialansicht
  • Schneefangschiene mit RHEINZINK bekleidet
  • Hohe Lastaufnahme bei filigranem Design
  • Schnelle und einfache Montage
  • Keine Dachdurchdringungen notwendig
  • Auch diagonal (z. B. an Kehlen) einsetzbar
  • Bestehend aus drei perfekt aufeinander abgestimmten Systemkomponenten: S5-Schneefangklemme, S5-Schneefangschiene, S5-Eishalter

Alternativen

Wir empfehlen den Einsatz von Schneefangsystemen, die mit Hilfe spezieller Klemmen an den Falzen befestigt werden. Ein ausreichend dimensioniertes und biegesteifes Rohr verhindert das Abrutschen des auf dem Dach liegenden Schnees.

Statische Vordimensionierung des S5-Schneefangsystems

Als Serviceleistung bieten wir eine statische Vordimensionierung nach DIN EN 1991-1-3 (Eurocode 1: Einwirkungen auf Tragwerke - Teil 1-3: Allgemeine Einwirkungen, Schneelasten) für einfache Dachgeometrien an. Dazu benötigen wir folgende Daten:

  • Schneelastzone (1, 1a, 2, 2a, oder 3)
  • Höhe des Geländes über N.N.
  • Dachneigung
  • Sparrenlänge, inklusive Dachüberstände
  • Scharbreite/Achsmaß

Bitte übermitteln Sie die Daten an Ihren zuständigen Ansprechpartner im Außendienst.

Schneefangsystem SM für Klick-Leiste

In Zusammenarbeit mit der Firma SM Befestigungssysteme haben wir ein speziell auf die Klick-Leistendeckung angepasstes Schneefangsystem bestehend aus einem einteiligen Schneefangrohr-Halter und einem Eishalter entwickelt.

Detaillierte Informationen, Lieferbedingungen und Preise erhalten Sie direkt bei der Firma SM Befestigungssysteme:

SM-Befestigungssysteme GmbH
Teinacher Str.38
D-71634 Ludwigsburg
T: +49 7141 2309-0
F: +49 7141 2309-85
info(at)sm-systeme.de
www.sm-systeme.de

Schneefangsystem HEUEL

Für RHEINZINK-Rautendeckungen eignet sich das System Typ HEUEL. Es setzt sich zusammen aus einer Aluminium-Druckgussplatte, die direkt auf der Holzschalung mit Schnellbauschrauben aus Edelstahl befestigt wird, und einer übergreifenden Platte mit umlaufender Gummidichtung. Auf der unteren Platte sind zwei Gewindebolzen zur Aufnahme des Schneefanghalters befestigt. Die Dachdeckung erhält einen entsprechenden Ausschnitt. Die EPDM-Dichtung der oberen Platte dichtet den Ausschnitt in den Scharen ab. Eine Bewegung der Schare ist unterhalb der EPDM-Dichtung sichergestellt.

Detaillierte Informationen, Einbauanleitungen und Prüfberichte sowie Lieferbedingungen und Preise erhalten Sie direkt bei der Firma Heuel:

Josef Heuel und Söhne GmbH
Am Lindhövel 3
D - 59846 Sundern-Hachen
T: +49 2935 9666-0
F: +49 2935 9666-60
info(at)heuel.de
www.heuel.de

Falzdichtungsmaßnahmen

Erfordernis von Falzdichtungsmaßnahmen

RHEINZINK-Falzdichtungsbänder können zur zusätzlichen Abdichtung der Falze verwendet werden. Diese werden nach der Befestigung der Hafte auf den Unterfalz aufgebracht und eingefalzt.

Wir empfehlen den Einsatz von Falzdichtungsbändern bei Dachneigungen ab 3° bis 7°. Darüber hinaus ist der Einsatz in schneereichen Gebieten bei Gefahr von Eisschanzenbildung bis mind. 2,0 m oberhalb der Gebäudeaußenwände zu empfehlen.

Bei extremer Witterung ist der generelle Einbau von RHEINZINK-Dichtungsbändern abzuwägen.

Sicherheitseinrichtungen

Vorschriften für den Einbau

Das Thema Absturzsicherung ist in der ÖNORM B 3417 geregelt. Damit wird eine der Voraussetzungen für die Umsetzung der geltenden Arbeitnehmerschutzbestimmungen und des Bauarbeitenkoordinationsgesetzes bei diesen Arbeiten geschaffen, die darauf ausgerichtet sind, zur Vermeidung von Unfällen bei späteren Arbeiten auf Dächern beizutragen.

Diese ÖNORM dient als Planungs- und Entscheidungsgrundlage für Auftraggeber und Auftragnehmer, um Dachflächen nach Nutzung und Wartungsintensität zu klassifizieren. Die Klassifizierung regelt die erforderliche Sicherheitsausstattung, um Absturz und Durchsturz von Personen bei späteren Arbeiten auf Dächern (z. B. Wartung, Instandhaltung) zu verhindern.

Die ÖNORM B 3417 basiert auf einem internationalen Expertenvorschlag, der unter Mitarbeit von Unfallverhütungsdiensten, Behörden, Herstellern und Berufsverbänden aus Deutschland, Schweiz, Südtirol und Österreich erstellt wurde.

Sicherheitsdachhaken

INNOTECH hat gemeinsam mit RHEINZINK ein zugelassenes Absturzsicherungssystem speziell für RHEINZINK-Doppelstehfalzdächer entwickelt. Dieses wurde entsprechend den Anforderungen der EN 795 Baumuster-geprüft und zusätzlich einer Prüfung am Untergrund  unterzogen. Das Absturzsicherungssystem „SYST“ ist als Einzelanschlagpunkt/EAP für 3 Personen und als Horizontalseilsicherungssystem auf RHEINZINK-Doppelstehfalzdächern einsetzbar – EN 795 Klasse A2 und Klasse C.

Vorteile auf einen Blick:

  • Verstellmöglichkeit für Profilbreiten von 410 bis 610 mm
  • Einfache und schnelle Montage durch vormontierte Elemente
  • Durchdringungsfreie Montage verhindert Kältebrücken
  • Durch spezielle Klemmform auch Montage im Schiebehaftbereich möglich
  • Geeignet für RHEINZINK-Stehfalzdeckungen mit Materialdicke ≥ 0,7 mm
  • Jederzeit nachrüstbar
  • Für Belastungen in alle Richtungen zugelassen

 

Sicherheitsdachhaken für unsere Rautensysteme

Sicherheitsdachhaken müssen auf der tragenden Unterkonstruktion befestigt werden und hohen, ruckartigen Belastungen standhalten. Daher sind Durchdringungen der RHEINZINK-Dachdeckung unumgänglich. INNOTECH hat für das RHEINZINK-Rautensystem ein zugelassenes Absturzsicherungssystem "SLING". Dieses wurde entsprechend den Anforderungen der EN 795 Baumuster-geprüft und zusätzlich einer Prüfung am Untergrund  unterzogen. Das Absturzsicherungssystem „SLING“ ist als Einzelanschlagpunkt / EAP für 1 Person auf RHEINZINK-Rauten-Dächern einsetzbar.

Die wichtigsten Vorteile:

  • Einfache Montage durch vormontierte Elemente
  • Optimal für denkmalgeschützte Gebäude
  • Architektonisch unauffällig
  • Geprüft nach EN 795 Klasse A2:1966 in allen vor Belstungsrichtungen mit Anwendungsbelastung in der Dachfalllinie (+y Richtung)


Die Planungen und Auslegungen werden von INNOTECH in Österreich nach der aktuellen ÖNORM B3417 und den angeschlossenen Planungsgrundlagen erstellt. Ein professionelles Projekt-Team informiert und unterstützt Sie gerne.

INNOTECH Arbeitsschutz GmbH
Lainzing 10
4656 Kirchham

T: +43 7619 22122-0

F: +43 7619 22122-147
office(at)innotech.at
www.innotech.at

Absturzsicherung für Klick-Leiste

INNOTECH bietet zugelassene Absturzsicherungssysteme für das RHEINZINK-Klick-Leistensystem an. Diese Systeme werden entsprechend den Anforderungen der EN 795 Baumuster-geprüft und zusätzlich einer Prüfung am Untergrund unterzogen.

Die INNOTECH-Absturzsicherungen gibt es als Einzelanschlagpunkte / EAP für 3 Personen und als Horizontalseilsicherungssystem  – EN 795 Klasse A2 und Klasse C.

Die Planungen und Auslegungen werden von INNOTECH in Österreich nach der aktuellen ÖNORM B3417 und den angeschlossenen Planungsgrundlagen erstellt. Ein professionelles Projekt-Team informiert und unterstützt Sie gerne.

INNOTECH Arbeitsschutz GmbH
Lainzing 10
4656 Kirchham

T: +43 7619 22122-0
F: +43 7619 22122-147
office(at)innotech.at
www.innotech.at

Dachtrittsysteme

Empfehlungen

Trittstufen / Laufroste sowie deren Halterungen sollten RHEINZINK spezifisch ausgewählt werden.

Einrichtungen zur Begehbarkeit von Dächern (Sicherstellung von Fluchtwegen, Reinigungsarbeiten, etc.) sind länderspezifisch geregelt. Die Systeme müssen nach den geltenden Normen ÖNORM EN 516 / 517 geprüft und zugelassen sein.

Wir empfehlen Trittstufenhalterungen, die mit mit Hilfe von Klemmen an den Falzen befestigt werden. Die Funktionstüchtigkeit (Längenausdehnung) der darunter befindlichen Stehfalzdeckung darf dadurch nicht beeinträchtigt werden.

Dachtrittsystem für Rautendeckungen

Für RHEINZINK-Rautendeckungen eignet sich das System HEUEL. Es setzt sich zusammen aus einer Aluminium-Druckgussplatte, die direkt auf der Holzschalung mit Schnellbauschrauben aus Edelstahl befestigt wird, und einer übergreifenden Platte mit umlaufender Gummidichtung. Auf der unteren Platte sind zwei Gewindebolzen zur Aufnahme von Trittstufen befestigt. Die Dachdeckung erhält einen entsprechenden Ausschnitt. Die EPDM-Dichtung der oberen Platte dichtet den Ausschnitt in den Scharen ab. Eine Bewegung der Schare ist unterhalb der EPDM-Dichtung sichergestellt.

Detaillierte Informationen, Einbauanleitungen und Prüfberichte sowie Lieferbedingungen und Preise erhalten Sie direkt bei der Firma Heuel:

Josef Heuel und Söhne GmbH
Am Lindhövel 3
D - 59846 Sundern-Hachen
T: +49 2935 9666-0
F: +49 2935 9666-60
info(at)heuel.de
www.heuel.de